Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einer Razzia gegen Schwule und Lesben im autoritär regierten Weissrussland haben Sicherheitskräfte etwa 40 Aktivisten festgenommen. Dies berichtete das Onlineportal gaybelarus.by.

Zivilbeamte hätten in der Nacht zu Samstag einen bekannten Club in der Hauptstadt Minsk gestürmt, hiess es. Auch Sergej Androssenko, der Anführer der weissrussischen Homosexuellenbewegung, sei abgeführt worden.

Schwule und Lesben klagen über zunehmenden Druck und Einschüchterungen in der Ex-Sowjetrepublik. Homosexualität ist in Weissrussland zwar legal, aber gesellschaftlich kaum akzeptiert. Präsident Alexander Lukaschenko gilt als letzter Diktator Europas.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS