Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eine Magendarm-Grippe grassiert unter den insgesamt 330 Rekruten der Sanitäts-Rekrutenschule in Airolo TI. Seit Sonntagabend mussten bereits 50 Personen behandelt werden.

Weitere 30 Rekruten hätten den Weg ins Tessin gar nicht erst angetreten und kurierten ihre Krankheit zu Hause aus, teilte das Eidgenössische Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport (VBS) am Montag mit.

Die Patienten seien in der Kaserne Airolo von den anderen Armeeangehörigen getrennt worden und werden nun behandelt. Alle Angehörigen der Armee seien angehalten, die "Hygienemassnahmen konsequent anzuwenden", so die Heeresabteilung.

Gleichzeitig gab die medizinische Abteilung, die aus Berufs- und Milizärzten sowie dem Pflegepersonal besteht, Entwarnung: Die Krankheit habe keinen schweren Verlauf.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS