Alle News in Kürze

Irrfahrt nach Schwächeanfall: Nach dem Unfall auf der A13 bei Bad Ragaz bildete sich wegen des Osterverkehrs ein langer Rückstau.

Kapo St. Gallen

(sda-ats)

Ein 57-jähriger Autofahrer ist am Freitagmorgen auf der Autobahn A13 bei Bad Ragaz verunfallt. Den Rettungskräften nannte er einen Schwächeanfall als Grund.

Offenbar deshalb geriet sein Auto bei der Ausfahrt Bad Ragaz auf die Sperrfläche und prallte gegen die Ausfahrtstafel, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilte. Auf der Wiese schrammte der Wagen noch einige Meter der Leitplanke entlang, bevor er zum Stillstand kam.

Der Lenker wurde ins Spital gebracht; den Schaden an Auto und Strassenanlage beziffert die Polizei auf über 60'000 Franken. Wegen des Osterverkehrs in Richtung Süden bildete sich ein kilometerlanger Rückstau.

SDA-ATS

 Alle News in Kürze