Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

60'000 Schülerinnen und Schüler haben den Sommerbeginn am Dienstag für ihre Schulreise genutzt - laut SBB ein Rekord. Um dem Ansturm gewachsen zu sein, setzte die SBB allein an diesem Tag insgesamt 60 zusätzliche Waggons mit 5000 Sitzplätzen ein.

Zu den beliebtesten Destinationen zählen auch heuer die Zentralschweiz und die Dreiseenregion. Bei den Ferienlagern steht vor allem das Tessin in der Gunst der Schulklassen, wie die SBB mitteilte.

Die ganze Woche steht im Zeichen der Schulreisen. Neben dem Dienstag ist vor allem auch der Donnerstag ein beliebter Schulreisetag. Insgesamt sind in dieser Woche nicht weniger als 7500 Schulklassen mit rund 180'000 Schülern auf Achse.

Im Unterschied zu anderen Jahren fanden dieses Jahr viele Gruppenreisen wegen des schönen und warmen Frühlingswetters bereits im Mai statt. Insgesamt begrüsst die SBB während der Schulreisesaison über 20'000 Klassen mit über einer halben Million Schülerinnen und Schülern auf ihren Zügen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS