Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Gerettete Flüchtlinge haben von einem Schiffbruch im Mittelmeer berichtet - rund 60 Menschen werden vermisst. (Archiv)

KEYSTONE/AP/EMILIO MORENATTI

(sda-ats)

Auf dem Mittelmeer sind womöglich wieder Dutzende Flüchtlinge ums Leben gekommen. 60 Menschen würden vermisst, twitterte der Sprecher der Internationalen Organisation für Migration (IOM), Flavio di Giacomo, am Freitag.

80 Überlebende hätten bei ihrer Ankunft in Brindisi in Italien berichtet, dass ihr Schlauchboot mit rund 140 Menschen untergegangen sei. In diesem Jahr sind bei der Flucht über das Mittelmeer bereits rund 2200 Menschen ums Leben gekommen oder werden vermisst.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS