Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Im St. Galler Rheintal ist am Sonntagmorgen eine 65-jährige Frau von einem Rottweiler gebissen und schwer verletzt worden. Der Hund war unbeaufsichtigt unterwegs.

Der Vorfall ereignete sich nach Angaben der St. Galler Kantonspolizei am Fluss Aach bei Altstätten SG. Gemäss ersten Erkenntnissen habe die Frau ihren Hund, einen Rhodesian Ridgeback, an der Leine geführt. Der unbeaufsichtigte Rottweiler rannte ihr entgegen, worauf sich die Frau zwischen die beiden Hunde stellte.

Der Rottweiler biss die 65-Jährige dann in den Unterarm, woraufhin diese zu Boden stürzte. Daraufhin fügte der Hund der Frau auch noch Bisswunden am Kopf zu. Sie wurde gemäss Polizei mit mehreren tiefen Biss- und Fleischwunden sowie einem gebrochenen Arm ins Spital gebracht.

Der Rottweiler, ein zweieinhalbjähriger Rüde, wurde vorübergehend in einem Tierheim untergebracht. Die Abklärungen zum Hund laufen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS