Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

76 Festnahmen bei Musikfestival Ultra in Miami

Bei dem Musikfestival Ultra im US-Bundesstaat Miami hat die Polizei in diesem Jahr 76 Menschen festgenommen. Die meisten Festnahmen während des dreitägigen Festivals der elektronischen Musik habe es wegen Drogenbesitzes und Handels mit illegalen Produkten gegeben.

Das sagte ein Polizeisprecher am Montag. Das Ultra-Festival hatte von Freitag bis Sonntag vergangener Woche stattgefunden. Bekannte Künstler wie David Guetta aus Frankreich und Carl Cox aus Grossbritannien gehörten zu den Haupt-Acts.

Die Sicherheitsmassnahmen waren diesmal besonders hoch, nachdem im vergangenen Jahr ein 21-jähriger Festivalbesucher an einer Überdosis Drogen gestorben war. Ausserdem war ein Sicherheitsbeamter schwer verletzt wurden, als zahlreiche Menschen einen Zaun niederrissen, um auf das Festivalgelände zu gelangen.

Das Ultra-Festival findet seit 1999 in Miami statt. Es zieht dabei an den einzelnen Tagen rund 100'000 Menschen an.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.