Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In einem Kloster im Norden Thailands haben Schwärme wütender Bienen eine Gruppe von Novizen angegriffen. 76 Mönche wurden so oft gestochen, dass sie in umliegende Spitäler gebracht werden mussten, wie thailändische Medien am Sonntag berichteten.

Der Zustand von 19 seiner Patienten sei kritisch, sagte der Chef einer der behandelnden Kliniken der Tageszeitung "Bangkok Post". Sechs der Mönche lägen im Koma, fügte er hinzu. Die Novizen im Chedi Luang Worwiharn Tempel in der Stadt Chiang Mai fegten das Klostergelände, als sich die Bienenattacke ereignete.

Er habe keine Ahnung, warum die Insekten seine Mönche angegriffen hatten, sagte Abt Phra Ratcha Jetyajarn. Das Kloster werde seine Bienenstöcke zwar behalten, Besucher sollen sich aber in Zukunft von den Tieren fernhalten, warnte der Abt.

Bienenstiche können tödlich sein, wenn das Opfer mehrfach gestochen wird und allergisch sei, sagte Klinikchef Naren Chotirosnimitr. Übelkeit, Hautausschlag und Atemschwierigkeiten seien normale Reaktionen auf einen Bienenstich. In schweren Fällen falle der Blutdruck stark ab.

SDA-ATS