Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ski alpin - Weltmeisterin Tessa Worley holt im Riesenslalom von St. Moritz ihren 8. Weltcup-Sieg. Dominique Gisin punktet im Engadin als einzige Schweizerin (13.). Lara Gut scheidet nach Innenskifehler aus.
Für Gut, die Siegerin des Saisonauftakts in Sölden, war es das zweite Ausscheiden in einem Riesenslalom innert zweier Wochen. "Mir ist zum zweiten Mal hintereinander der gleiche Fehler passiert. Ich muss schauen, dass ich wieder zu ein paar Riesenslalom-Trainings komme", so die 22-jährige Tessinerin im TV-Interview. Gut blieb trotz des Nullers im Gesamtweltcup an erster Stelle, mit 21 Punkten Vorsprung vor der Deutschen Maria Höfl-Riesch.
Dominique Gisin - in Sölden gute Neunte - musste am Morgen mit fast zweieinhalb Sekunden Rückstand zunächst um die Teilnahme am zweiten Lauf bangen. In diesem steigerte sich die 28-jährige Obwaldnerin dann aber deutlich. Mit der fünftbesten Laufzeit verbesserte sie sich am Nachmittag noch um zwölf Positionen. Damit verhinderte Gisin beim Heimrennen einen Nuller des Schweizer Riesenslalom-Teams, wie er sich vor zwei Wochen in Beaver Creek ereignet hatte.
Weltcup-Debütantin Simone Wild hatten nach dem ersten Lauf als 33. mit exakt drei Sekunden Zeitverlust auf Worley 0,32 Sekunden zur Finalteilnahme gefehlt. Zu langsam für einen zweiten Auftritt in St. Moritz waren zudem auch Wendy Holdener, Fabienne Suter und Jasmina Suter.
Die 24-jährige Französin Tessa Worley siegte nach zweimal Laufbestzeit mit 37 Hundertsteln Vorsprung vor Jessica Lindell-Vikarby, der Siegerin von Beaver Creek. Die Schwedin war schon nach halbem Pensum Zweite hinter der Riesenslalom-Welmeisterin von Schladming klassiert gewesen. Rang 3 ging an die letztjährige Saisondominatorin Tina Maze. Die Gesamtweltcupsiegerin aus Slowenien kam erst zu ihrem zweiten Podestplatz in diesem Winter.
St. Moritz. Weltcup-Riesenslalom der Frauen. St. Moritz. Weltcup-Riesenslalom der Frauen. Schlussklassement: 1. Tessa Worley (Fr) 2:07,62. 2. Jessica Lindell-Vikarby (Sd) 0,37 zurück. 3. Tina Maze (Sln) 0,79. 4. Kathrin Zettel (Ö) 1,70. 5. Anemone Marmottan (Fr) 1,80. 6. Maria Pietilä-Holmner (Sd) 1,83. Ferner: 13. Dominique Gisin (Sz) 2,65. - 28 von 30 Finalistinnen klassiert.
Nicht für den zweiten Lauf der besten 30 qualifiziert: 33. Simone Wild (Sz) 3,00. 35. Wendy Holdener (Sz) 3,18. 38. Jasmina Suter (Sz) 3,31. 42. Fabienne Suter (Sz) 3,39. - 68 Fahrerinnen gestartet, 50 klassiert. - Ausgeschieden: u.a. Lara Gut (Sz), Tina Weirather (Lie), Mikaela Shiffrin (USA), Federica Brignone (It), Frida Hansdotter (Sd), Elisabeth Görgl (Ö), Michaela Kirchgasser (Ö).

SDA-ATS