Navigation

80 Personen bei Protesten gegen Kohlekraftwerk festgenommen

Dieser Inhalt wurde am 18. Oktober 2009 - 04:21 publiziert
(Keystone-SDA)

Ratcliffe-on-Soar - Bei Protesten gegen ein E.ON-Kohlekraftwerk in Grossbritannien ist es am Samstag zu Zusammenstössen zwischen Umweltaktivisten und der Polizei gekommen. 80 Demonstranten wurden festgenommen.
Drei Polizisten mussten Verletzungen im Spital behandeln lassen. Auch mehrere Demonstranten wurden leicht verletzt, wie die Organisatoren der Kundgebung mitteilten.
Hunderte Umweltaktivisten hatten zunächst friedlich für eine Schliessung des Werks des deutschen Energiekonzerns E.ON in Ratcliffe-on-Soar demonstriert. Als jedoch kleinere Gruppen versuchten, auf das Gelände vorzudringen, kam es zu Auseinandersetzungen.
Die Energieversorgung Grossbritanniens hängt stark von Kohle ab. Fast ein Drittel des britischen Stroms wurde im vergangenen Jahr durch die Kohle-Verbrennung erzeugt.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?