Navigation

ABB übernimmt US-Softwareunternehmen Ventyx für 1 Milliarde Dollar

Dieser Inhalt wurde am 05. Mai 2010 - 09:00 publiziert
(Keystone-SDA)

Zürich - Der Elektrotechnikkonzern ABB übernimmt für eine Milliarde Dollar das US-Softwareunternehmen Ventyx. Ventyx stellt Software für das Management von Energienetzen her. Die Übernahme soll bar bezahlt werden, wie ABB mitteilte.
Das Unternehmen mit Sitz in Atlanta im US-Bundesstaat Georgia beschäftigt 900 Mitarbeitende und setzte im vergangenen Jahr rund 250 Mio. Dollar um. ABB kauft Ventyx dem US-Finanzinvestor Vista Equity Partners ab.
Ventyx wird in die ABB-Division Energietechniksysteme integriert. Das US-Unternehmen ist auf Software für das Asset Management, das Management mobiler Arbeitskräfte, Energiehandel- und Risikomanagement, Energiebetriebsmanagement und die Energieanalyse spezialisiert, wie es heisst.
Ventyx verdreifacht den für ABB zugänglichen Markt für Energiemanagement-Software, wie es heisst. Darüber hinaus stellt Ventyx Software für die Planung und Prognose des Strombedarfs her. Ein Produkt hilft beispielsweise Netzbetreibern, die Energieerzeugung besser auf den Energieverbrauch abzustimmen.
Ein anderes Produkt ist die Prognose-Software, welche es ermöglicht, grosse Mengen von Energie aus volatilen Energiequellen wie Wind und Sonne ins Netz zu integrieren.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?