Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Einer der abgemagerten Löwen, die zusammen mit anderen Tieren von der Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" aus einem Zoo in der Nähe der syrischen Stadt Aleppo evakuiert wurden.

Keystone/APA/VIER PFOTEN

(sda-ats)

Mehrere fast verhungerte Tiere wie Löwen und Tiger sind von Tierschützern aus einem Zoo nahe der syrischen Stadt Aleppo befreit worden. Die Tiere seien auf dem Weg in ein Schutzzentrum im türkischen Karacabey, teilte die Tierschutzorganisation Vier Pfoten mit.

"Der anhaltende Krieg hat seine Spuren auch an den Tieren hinterlassen", sagte der Leiter der Mission, Amir Khalil, am Mittwoch. Viele Tiere des Zoos seien bei Bombenangriffen getötet worden. Die geretteten Tiere seien extrem erschöpft und dehydriert.

Insgesamt seien drei Löwen, zwei Tiger, zwei Asiatische Schwarzbären und zwei Hyänen aus dem Zoo bei Aleppo geholt worden. Die Stadt war lange Zeit eine der am heftigsten umkämpften Städte im syrischen Bürgerkrieg.

Im Dezember übernahm die Regierungsarmee von Präsident Baschar al-Assad wieder die Kontrolle über die Region. Die Tierschutzorganisation hatte vor einigen Monaten bereits eine Bärin und einen Löwen aus der nordirakischen IS-Hochburg Mossul befreit.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS