Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Bei einem Anschlag auf schiitische Muslime im Südwesten Pakistans sind am Donnerstag acht Menschen getötet worden. Bewaffnete Männer eröffneten das Feuer auf einen Bus in der Stadt Quetta, in dem sich die Schiiten befanden, wie die Polizei mitteilte.

Der Anschlag ereignete sich demnach auf einem Markt am Rande der Stadt in der Provinz Belutschistan. Quetta ist die Hauptstadt der Provinz Belutschistan, die an Afghanistan grenzt.

In der Region kämpfen Rebellen seit 2004 für politische Autonomie. Immer wieder gibt es Anschläge auf Anhänger anderer Glaubensrichtungen. Der Anschlag vom Donnerstag ereignete sich nur wenige Tage vor Beginn des heiligen Monats Muharram.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS