Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die mittlerweile unter Kontrolle gebrachten Waldbrände in Portugal haben ein weiteres Todesopfer gefordert. Ein Feuerwehrmann, der Anfang August ins Spital eingeliefert worden war, sei am Freitagabend seinen schweren Verletzungen erlegen, teilte die Feuerwehr mit.

Der 25-Jährige gehörte demnach zur Feuerwehreinheit von Miranda do Douro im Norden des Landes. Er starb in einer Klinik im nördlichen Porto. Mit dem jüngsten Opfer starben bereits acht Feuerwehrmänner, seit die schweren Brände Anfang August ausgebrochen waren.

Die Polizei berichtete am Freitagabend zudem von einer weiteren Festnahme eines mutmasslichen Brandstifters. Damit wurden seit Beginn des Jahres 59 Menschen im Zusammenhang mit Waldbränden festgenommen. Die Flammen haben seit Januar landesweit bereits mehr als 94'000 Hektar Wald vernichtet.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS