Navigation

Achtungserfolg für Volero an der Klub-WM

Dieser Inhalt wurde am 10. Mai 2015 - 17:41 publiziert
(Keystone-SDA)

Gastgeber Volero Zürich sichert sich an der Klub-WM der Frauen in der Saalsporthalle zum ersten Mal eine Medaille. Die Zürcherinnen bezwingen im Spiel um Platz 3 Rio de Janeiro glatt mit 3:0.

Einen Tag nach der Halbfinal-Niederlage gegen Champions-League-Sieger Eczacibasi Istanbul (1:3) zeigten die Volero-Frauen im Bronze-Spiel eine starke Reaktion und bezwangen die Brasilianerinnen, denen sie in der Gruppenphase noch 1:3 unterlagen, diskussionslos in drei Sätzen. 2013 und 2014 hatten die Gastgeberinnen den angestrebten Podestplatz noch verpasst und wurden jeweils Vierte.

Das Team von Avital Selinger sicherte sich den ersten (25:21) und zweiten (25:17) Satz relativ locker. Bis Mitte des dritten Durchgangs stemmte sich Rio de Janeiro, der Gewinner der Südamerika-Meisterschaft, gegen die drohende Niederlage. Am Ende setzte sich der Schweizer Meister und Cupsieger nach 92 Minuten jedoch mühelos durch. Die Ukrainerin Alessia Rychljuk verwertete den dritten Matchball zum 25:18.

Nächster Titel für Eczacibasi Istanbul

Nach dem Gewinn der Champions League gewann Eczacibasi auch die Klub-WM in Zürich. Im Final gegen die Russinnen von Dynamo Krasnodar setzten sich die Istanbulerinnen in vier Sätzen mit 25:16, 25:21, 24:26 und 25:19 durch. Eczacibasi ist das dritte Team aus Istanbul nach Fenerbahçe (2010) und Vakifbank (2013), das den Klub-WM-Titel erringen konnte.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen