Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Adolf Muschg hat am Samstag den neugeschaffenen Preis der Hesse-Gesellschaft erhalten. (Archivbild)

KEYSTONE/MARCEL BIERI

(sda-ats)

Der Zürcher Germanist und Autor Adolf Muschg ist mit dem neugeschaffenen Preis der Internationalen Hermann-Hesse-Gesellschaft ausgezeichnet worden. Muschg nahm den mit 10'000 Euro dotierten Preis am Samstag, seinem 83. Geburtstag, in Calw (Baden-Württemberg) entgegen.

Er werde für seine Verdienste um den interkulturellen Dialog und die Auseinandersetzung mit dem Werk Hermann Hesses gewürdigt, hatte der Geschäftsführer der Gesellschaft, Hans-Martin Dittus, zuvor mitgeteilt.

Muschg gilt als Hesse-Kenner und Verehrer des 1877 in Calw geborenen und 1962 in der Schweiz gestorbenen Literaturnobelpreisträgers. Der neue Preis soll die Auseinandersetzung mit Hesses Werk fördern. Er wird alle zwei Jahre im Wechsel mit dem schon länger bestehenden und mit 15'000 Euro dotierten Preis der Calwer Hermann-Hesse-Stiftung vergeben.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS