Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Axpo Super League - Captain Silvan Aegerter bekommt beim FC Zürich wie erwartet keinen neuen Vertrag und verlässt den Stadtklub nach fünf Jahren. Der FCZ plant zudem die Zukunft ohne Leihspieler Scott Sutter.
Die Trennung von Mittelfeldspieler Aegerter zeichnete sich seit längerem ab. Der 32-jährige Berner kam die ganze Saison in der Axpo Super League, wie der Rest des Teams, nicht auf Touren. Seine Leistungen waren keine Bewerbung für eine Vertragsverlängerung.
Aegerter kam 2007 vom FC Thun zu den Zürchern. Er hatte grossen Anteil am Meistertitel 2009. In der folgenden Saison spielte er mit dem FCZ in der Champions League und erzielte im ersten Spiel im Letzigrund gegen Real Madrid (2:5) ein Tor. Nach dem Rücktritt von Abwehrchef Hannu Tihinen im Sommer 2010 machte der damalige Trainer Urs Fischer Aegerter zum Captain.
Neben Aegerter muss auch Scott Sutter (26/1 Länderspiel) den FCZ verlassen. Der rechte Aussenverteidiger kehrt nach einer halben Saison als Leihspieler zumindest vorerst zu den Young Boys zurück. Auch seine Zukunft ist jedoch ungewiss. Die Berner verliess Sutter in der Winterpause primär wegen Differenzen mit Coach Christian Gross.

SDA-ATS