Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Für Ägypten mit drei Spielern, die in der Schweiz ihr Geld verdienen, steht es schlecht um die WM-Qualifikation. Ghana gewann das Hinspiel der Barrage Afrikas gleich mit 6:1.
Ghana ist die dritte WM-Teilnahme in Folge nach dem Erfolg in Kumasi kaum mehr zu nehmen, zu deutlich setzte sich der vierfache Afrika-Meister setzte sich im Hinspiel durch. Die Ägypter trafen mittels Penalty nach einer halben Stunde zum 1:2, nachdem der Basler Mohamed Salah gefoult worden war. Für Ghana schoss Asamoah Gyan seine Länderspiel-Tore 38 und 39. Wie Salah spielte auch der zweite Basler, Mohamed Elneny, bei Ägypten durch, der Luzerner Mahmoud Kahraba dagegen sah das Spiel von der Bank aus.
WM-Qualifikation Afrika. Barrage. Hinspiel. In Kumasi: Ghana - Ägypten (mit Salah und Elneny/beide Basel, ohne Kahraba/Luzern) 6:1 (3:1). - Tore: 5. Gyan 1:0. 22. Gomaa (Eigentor) 2:0. 31. Aboutrika (Foulpenalty) 2:1. 44. Waris 3:1. 53. Gyan 4:1. 72. Muntari (Foulpenalty) 5:1. 89. Atsu 6:1.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS