Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ärzte haben einer Patientin in Bulgarien am Montag eine 23 Kilogramm schwere Geschwulst aus dem Bauch entfernt. Er habe so etwas im Laufe seiner langen Karriere noch nicht gesehen, zitierte das Universitätsspital in Sofia den Chirurgen Boschidar Slawtschew in einer Erklärung.

Die 67-jährige Patientin wusste laut den Angaben seit 20 Jahren von dem Tumor, hatte aber Angst vor einer Operation.

Wegen Komplikationen nach einer Grippe mit hohem Fieber kam sie nun ins Spital. Dort stellten die Ärzte fest, dass der Tumor von der Grösse eines sechs- bis siebenjährigen Kinds auf lebenswichtige Organe drückte.

So entfernten drei Chirurgen der Frau am Montag in einer mehr als dreistündigen Operation die Geschwulst. Dabei verlor die Patientin ein Drittel ihres Gewichts.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS