Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Afghanistan und Pakistan wollen Friedensgespräche mit Taliban

Pakistan und Afghanistan wollen einen gemeinsamen Ausschuss einrichten, um das Ziel eines Friedens mit den Taliban voranzutreiben. Die Kommission werde ein neues Kapitel zwischen beiden Staaten aufschlagen und die Rückkehr zu Sicherheit und Stabilität in der Region erleichtern.

Dies sagte der pakistanische Ministerpräsident Syed Yusuf Raza Gilani am Samstag in Kabul nach einem Treffen mit Präsident Hamid Karsai. Karsai sagte, beide Länder wollten andere islamische Staaten wie die Türkei in die Vermittlung der Gespräche mit den Taliban einbeziehen.

Kabuler Politiker hatten Pakistan bisher vorgeworfen, Friedensgespräche mit Talibanführern zu hintertreiben, die angeblich in pakistanischen Städten Zuflucht gefunden haben. Bisher sollen 2000 Taliban die Waffen niedergelegt haben, aber keiner ihrer bedeutenden Führer.

Die Türkei erwägt, eine politische Vertretung der Taliban auf ihrem Boden zu akzeptieren, um Friedensgespräche zu erleichtern.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.