Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ein freier Mitarbeiter der Nachrichtenagentur AFP ist für ein Foto von syrischen Rebellen mit dem begehrten Pulitzer-Preis ausgezeichnet worden. Die Aufnahme von Javier Manzano sei "aussergewöhnlich", erklärte die Vergabejury in New York.

Zu sehen sind auf dem Foto zwei syrische Rebellen, die sich mit Waffen in der Hand in einem Versteck aufhalten, in das nur wenig Licht durch Einschusslöcher fällt. Manzano hatte das Bild im Oktober 2012 in der syrischen Stadt Aleppo aufgenommen.

Der Pulitzer-Preis ist eine der wichtigsten Auszeichnungen für Journalisten. In diesem Jahr gingen vier der Preise an die "New York Times". Die Zeitung wurde unter anderem für ihre Berichterstattung über Korruption in chinesischen Regierungskreisen ausgezeichnet.

Einen weiteren Preis erhielt die "Denver Post" für ihre Berichterstattung über den Amoklauf in einem Kino in Aurora im US-Bundesstaat Colorado im vergangenen Jahr. Auch der Autor Adam Johnson wurde ausgezeichnet, und zwar für seinen Roman "Das geraubte Leben des Waisen Jun Do", der sich mit der Situation in Nordkorea befasst.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS