Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Airbus setzt Höhenflug mit Neuauflage des A320 fort

Airbus bleibt mit seinen neuen verbrauchsarmen A320-Mittelstreckenjets A320neo auf Erfolgskurs. Auch am dritten Tag der Luft- und Raumfahrtmesse im französischen Le Bourget hielt die Auftragslawine an.

Sie bescherte dem europäischen Hersteller seit Montag knapp 400 Aufträge im Gesamtwert von mehr als 40 Milliarden Euro. Seit dem Verkaufsstart der A320neo vor einem halben Jahr liegen damit nun 757 Bestellungen und Vorverträge vor.

Auf die steigende Nachfrage nach den Mittelstreckenjets hat Airbus schon mit dem Bau neuer Produktionslinien reagiert. Ab Herbst 2012 sollen monatlich 42 Maschinen der A320-Familie die Werkshallen verlassen. Derzeit werden pro Monat 36 Maschinen fertig.

Konkurrent Boeing im Auftragshoch

Auch Konkurrent Boeing fährt die Produktion des Typs 737 von 31,5 auf 42 Maschinen pro Monat hoch, um die Auftragsberge der vergangenen Monate und Jahre abzutragen.

Dem US-Hersteller winkt für seinen Mittelstreckenflieger 737 ein Milliardenauftrag aus Russland. Die Fluggesellschaft UTair wolle 40 Exemplare des langjährigen Kassenschlagers kaufen, teilte der Airbus-Konkurrent aus den USA auf der weltgrössten Luftfahrtmesse mit. Ein entsprechender Vorvertrag sei jetzt geschlossen worden.

Mit den neuen Maschinen - davon 33 Boeing 737-800 und sieben der längeren Version 737-900 - will die Fluggesellschaft ihre bestehende Boeing-Flotte ausbauen. Laut Preisliste haben die Flugzeuge einen Wert von etwa 3,3 Milliarden US-Dollar.

Allerdings sind bei Flugzeugbestellungen Nachlässe im zweistelligen Prozentbereich üblich. Dennoch blieb Boeing seit dem Auftakt der Messe am Montag mit 130 Flugzeugbestellungen im Wert von 16,3 Milliarden Dollar weit hinter dem europäischen Konkurrenten Airbus.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.