Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Albian Ajeti wechselt in diesem Sommer nicht vom FC St. Gallen zum FC Basel. Beide Klubs bestätigen, dass man die Verhandlungen über einen Transfer des 20-jährigen Stürmers abgebrochen hat.

Basler Medienberichten zufolge wurde man sich über die Ablösesumme nicht einig. Aus dem FCB-Umfeld war ausserdem zu vernehmen, dass sich Basels Stürmer Andraz Sporar bei einem möglichen (leihweisen) Tauschgeschäft quergestellt hat. Der 23-jährige Slowene steht beim FCB vor dem Abgang und fehlte am Donnerstag beim Trainingsauftakt unter der erstmaligen Leitung von Raphael Wicky.

Die Basler haben auf die Abgänge von Marc Janko und Seydou Doumbia bisher mit der Verpflichtung von Ricky van Wolfswinkel (28) reagiert. St. Gallens Coach Giorgio Contini stehen nach jetzigem Stand vier Stürmer zur Verfügung: nebst Ajeti Neuzugang Nassim Ben Khalifa, Roman Buess und der Nachwuchsspieler Boris Babic. Das Transferfenster in der Schweiz ist noch bis Ende September geöffnet.

SDA-ATS