Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Ajoie deklassiert auch Winterthur

Ajoie feiert in der NLB zum zweiten Mal innerhalb einer Woche einen zweistelligen Auswärtssieg. Eine Woche nach dem 13:2 gegen Biasca Ticino gewinnen sie nun in Winterthur 12:2.

Dank dem erst fünften Saisonsieg hievte sich Ajoie auf einen Playoff-Platz. Elf verschiedene Spieler teilten sich die Tore, der einzige Doppeltorschütze hiess Jan Mosimann. Während Ajoie Aufwärtstendenzen zeigt, läuft es Winterthur überhaupt nicht mehr. Nachdem die Zürcher am 8. Oktober zum zweiten Mal die Leaderposition in der zweithöchsten Liga übernommen hatten, verloren sie nun sechs Partien in Folge.

Erschwerend kommt hinzu, dass dem Team von Trainer Michel Zeiter derzeit Stammtorhüter Remo Oehninger fehlt. Der 28-Jährige zog sich vor einer Woche eine leichte Hirnerschütterung zu und fehlt dem Team an allen Ecken und Enden. Sein Ersatz, der erst 19-jährige Oliver Etter, wurde gegen Ajoie in seinem zweiten Einsatz von Beginn weg nach dem 0:6 durch den noch zwei Jahre jüngeren Justin Gianola ersetzt. Aber auch dieser kassierte sechs Gegentreffer.

Wie am Vortag (2:3 nach Verlängerung gegen La Chaux-de-Fonds) nahe am ersten Saisonsieg stand Biasca. In Langenthal führten die Tessiner erneut, aber wieder mussten sie noch den Ausgleich hinnehmen (55.) und letztlich die 14. Niederlage verkraften. Den Siegtreffer für Langenthal in der letzten Minute der Verlängerung schoss Jeffrey Füglister, der bereits das 1:0 nach 38 Sekunden erzielt hatte.

An der Spitze der Tabelle gab es wieder einen Leaderwechsel. Olten verlor den Spitzenkampf auswärts gegen die Rapperswil-Jona Lakers mit 1:2 und musste nach zuletzt sechs Siegen in Folge wieder einmal eine Niederlage hinnehmen. Deshalb kehrte La Chaux-de-Fonds wieder an die Spitzenposition zurück. Die Neuenburger bekundeten beim 1:0 gegen die EVZ Academy allerdings einige Mühe. Den einzigen Treffer erzielte Dominic Forget in der 49. Minute.

Resultate vom Samstag: GCK Lions - Visp 1:2 (0:1, 0:1, 1:0). Winterthur - Ajoie 2:12 (0:4, 1:3, 1:5). Langenthal - Biasca Ticino Rockets 5:4 (1:2, 1:0, 2:2, 1:0) n.V. Rapperswil-Jona Lakers - Olten 2:1 (0:0, 0:1, 2:0). Hockey Thurgau - Red Ice Martigny 4:3 (1:1, 0:1, 2:1, 1:0) n.V. La Chaux-de-Fonds - EVZ Academy 1:0 (0:0, 0:0, 1:0).

Rangliste: 1. La Chaux-de-Fonds 15/35 (59:36). 2. Olten 14/32 (51:37). 3. Langenthal 14/28 (50:31). 4. Rapperswil-Jona Lakers 13/25 (48:33). 5. EVZ Academy 15/22 (35:44). 6. Winterthur 15/21 (39:48). 7. Red Ice Martigny 12/20 (32:26). 8. Ajoie 14/19 (64:43). 9. Visp 14/19 (37:42). 10. GCK Lions 14/17 (34:47). 11. Hockey Thurgau 14/9 (31:48). 12. Biasca Ticino Rockets 14/5 (27:72).

Schlagworte

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.