Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

In der Sonntagrunde der Eishockey-NLB stellt das Penaltyschiessen zwischen Ajoie und Leader La Chaux-de-Fonds alles in den Schatten. Erst nach 46 Penaltys steht Ajoies 3:2-Sieg fest.

Damit erlebten 2015 Zuschauer in der Patinoire Voyeboeuf in Pruntrut das längste Penaltyschiessen in der Geschichte der Schweizer Liga. Den Rekord hielten bisher Visp und Basel, die am 29. Januar 2010 28 Penaltys bis zu Visps 3:2-Sieg benötigten. In der NLA ging der längste Penalty-Krimi bei Ambri - Kloten am 12. Dezember 2009 bloss über 26 Penaltys.

Am Sonntagabend in Pruntrut verwertete Thibaut Frossard den 45. Penalty für Ajoie. Anthony Huguenin scheiterte anschliessend für La Chaux-de-Fonds. Frossard entschied die Partie zufälligerweise. Er war einer der letzten Stürmer, die sich überhaupt versuchen durften - und nur, weil die geübteren Penaltyschützen alle schon mehrmals nicht reüssiert hatten. Ajoies Kanadier Jonathan Hazen und Philip-Michael Devos scheiterten je viermal an La Chaux-de-Fonds' Goalie Tim Wolf.

La Chaux-de-Fonds verspielte in der Ajoie eine 2:0-Führung, punktete aber auch im 18. Saisonspiel wieder. Der erste Verfolger Olten stand nicht im Einsatz. Langenthal besiegte Visp 4:3 nach Verlängerung und festigte den dritten Platz.

Von den Verfolgern feierten auch die Rapperswil-Jona Lakers (4.) mit 3:0 gegen Red Ice Martigny und die EVZ Academy (5.) mit 3:1 gegen die GCK Lions Siege. Für die Lakers kam der Nummer-2-Goalie Jannick Schwendener zu einem Shutout (24 Paraden). Bei Zug schied nach 35 Minuten der Topskorer Yannick Zehnder mit Knieproblemen verletzt aus.

Die Runde in der Übersicht

Resultate vom Sonntag: Hockey Thurgau - Biasca Ticino Rockets 5:2 (0:0, 4:0, 1:2). Langenthal - Visp 4:3 (1:2, 1:1, 1:0, 1:0) n.V. Rapperswil-Jona Lakers - Red Ice Martigny 3:0 (1:0, 0:0, 2:0). Ajoie - La Chaux-de-Fonds 3:2 (0:0, 0:2, 2:0, 0:0) n.P. EVZ Academy - GCK Lions 3:1 (0:1, 2:0, 1:0).

Rangliste: 1. La Chaux-de-Fonds 18/41. 2. Olten 16/35. 3. Langenthal 17/34. 4. Rapperswil-Jona Lakers 16/32. 5. EVZ Academy 18/28. 6. Visp 17/25. 7. Ajoie 17/24. 8. Red Ice Martigny 15/23. 9. Winterthur 17/22. 10. GCK Lions 17/20. 11. Hockey Thurgau 17/12. 12. Biasca Ticino Rockets 17/7.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS