Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der neue Trainer des FC Lugano heisst Paolo Tramezzani. Der 46-jährige Italiener war zuletzt als Assistenztrainer bei der albanischen Nationalmannschaft engagiert.

Tramezzani war schon im vergangenen Sommer und nach dem Abgang von Zdenek Zeman ein Kandidat in Lugano. Präsident Angelo Renzetti entschied sich dann aber für Tramezzanis Landsmann Andrea Manzo, der am Montag entlassen wurde. Nun haben sich Renzetti und Tramezzani über eine Zusammenarbeit geeinigt. Der 46-jährige frühere Serie-A-Professional löste seinen Vertrag in Albanien auf und unterschrieb im Tessin einen Kontrakt bis Sommer 2019.

Tramezzani spielte während seiner Karriere unter anderem für Inter Mailand, Piacenza, Atalanta Bergamo und Tottenham Hotspur. Mit seinem Chef Gianni De Biasi führte er das Nationalteam von Albanien an die EM-Endrunde 2016 in Frankreich.

In Italien machte sich Tramezzani nach seiner Karriere vor allem als eloquenter TV-Experte bei Sky, Mediaset und Rai einen Namen. Seit zwei Jahren erklärt er dem Fussball-Volk am Sonntagabend in der Sendung "La Domenica Sportiva" auf Rai 2 die Taktik der Serie-A-Spitzenklubs.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS