Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Russland, Gastgeber der kommenden WM-Endrunde, verfügt wieder über einen Sitz im FIFA-Council. Die UEFA wählt den WM-Organisationschef Alexej Sorokin als neues Mitglied in den Rat des Weltverbands.

Der Entscheid der UEFA-Vollversammlung am Mittwoch in Genf erfolgte per Akklamation. Sorokins Amtszeit läuft bis 2021. Er war der einzige Kandidat für den Posten.

Dem russischen Multi-Funktionär Witali Mutko hatte das Governance und Review Committee der FIFA im März eine Bewerbung verwehrt. Das Gremium befürchtete einen Interessenskonflikt durch die Ämter Mutkos als Präsident des Organisationskomitees der WM 2018, russischer Verbandspräsident und stellvertretender russischer Ministerpräsident.

Als Vertreter der Europäischen Club-Vereinigung im Exekutivkomitee der UEFA wurden Andrea Agnelli von Juventus Turin und Ivan Gazidis vom FC Arsenal einstimmig gewählt.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS