Navigation

Sprunglinks

Hauptfunktionen

Allyson Felix siegt an US Trials über die ganze Bahnrunde

Leichtathletik - Mit ihrem Sieg über die ganze Bahnrunde hat Allyson Felix als erste Frau an den US Trials auf den Distanzen von 100 bis 400 m den Titel gewonnen.
Felix hatte vor Jahresfrist erstmals über 100 m triumphiert, über 200 m nennt sie bereits fünf Titel ihr Eigen. Nun siegte die 25-jährige Kalifornierin an den Trials in Eugene, Oregon, über 400 m in 50,40 Sekunden knapp vor Francena McCorory (50,49). Dadurch wahrte sich die 200-m-Weltmeisterin auch die Chance, im August an den Weltmeisterschaften in Daegu (SKor) das Double über 200 und 400 m anzustreben.
Im 400-m-Rennen der Männer überraschte der 21 Jahre alte Collegestudent Tony McQuay den zweimaligen Weltmeister und Athen-Olympiasieger Jeremy Wariner, den er auf der Zielgeraden noch abfing. Die 110 m Hürden gewann der Olympiadritte David Oliver, der zweimalige Olympiazweite Terrence Trammell verpasste die WM-Qualifikation. Die 100 m der Frauen gewann Carmelita Jeter in windbegünstigten 10,74. Das WM-Aus droht Zehnkampf-Olympiasieger Bryan Clay. Der 31-Jährige stieg in Eugene nach seinem Sturz im Hürdenlauf wegen einer Wadenmuskelverletzung aus. Clay will beim Verband ein Gnadengesuch einreichen, um doch noch das Ticket nach Südkorea zu bekommen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.