Alle News in Kürze

Die Fernsehshow "Deutschland sucht den Superstar" von Poplegende Dieter Bohlen hat in diesem Jahr ein gebürtiger Amerikaner gewonnen. (Archivbild)

KEYSTONE/EPA DPA/INGO WAGNER

(sda-ats)

Alphonso Williams hat am Samstagabend die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" gewonnen. Der gebürtige Amerikaner setzte sich im Finale der 14. Staffel gegen Alexander Jahnke (29), Maria Voskania (29) und Duygu Goenel (22) durch.

Der 54-jährige Williams, der 1980 als US-Soldat nach Deutschland kam, erhielt von den Fernsehzuschauern die meisten Stimmen und kann sich nun über einen Plattenvertrag sowie 500'000 Euro freuen.

"Alphonso ist vielleicht nicht der allergrösste Sänger, aber diese Gabe, die Massen zu begeistern, das kann einem niemand beibringen", sagte Juror H. P. Baxxter. Co-Jurorin Michelle erklärte: "Du schaffst es, die Menschen zu bewegen im Herzen."

SDA-ATS

 Alle News in Kürze