Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Energiekonzern Alpiq expandiert im Solargeschäft. Zu einem nicht genannten Preis hat er die Firma Helion Solar übernommen.

Die bislang von den beiden Gründern und AEK Energie gehaltene Helion Solar sei Schweizer Marktführerin bei der Planung, Realisierung und Wartung von Photovoltaik- und Energiespeicheranlagen, schreibt Alpiq in der Medienmitteilung vom Dienstag.

Die 2008 gegründete Firma sei mit acht Standorten in allen Regionen der Schweiz mit rund 90 Festangestellten vor Ort vertreten. Sie soll in ihrer Struktur bestehen bleiben und ihren Namen behalten, wie es hiess.

Mit der Übernahme erschliesse Alpiq neue Märkte im Geschäft mit Energieeffizienz und der Installation erneuerbarer Energien. Der erfolgreiche Solar-Spezialist sei mit zusätzlichen Dienstleistungen in den Bereichen Smart Energy, Gebäudehülle und Dachersatz, Photovoltaik-to-Heat sowie Batteriespeicher in zukünftigen Wachstumsmärkten der Solarindustrie stark positioniert.

Die Akquisition passe in die Strategie von Alpiq, schreibt der von Jasmin Staiblin geführte Konzern. Alpiq erschliesse nämlich den Schweizer Markt mit lokaler Präsenz nahe am Kunden für Installationen von Photovoltaik-Anlagen und Hausbatterien. Alpiq werde damit Energiedienstleistungen für sogenannte Smart Buildings komplett aus einer Hand anbieten.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS