Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Der Energiekonzern Alpiq hat am Donnerstag mit Erfolg die angekündigte öffentliche Hybridanleihe am Schweizer Kapitalmarkt platziert. Das Unternehmen kann so laut eigenen Angaben 650 Mio. Fr. zu einem Zins von 5 Prozent aufnehmen.

Die öffentliche Hybridanleihe - eine Mischform aus Eigen- und Fremdkapital - hat eine unbegrenzte Laufzeit. Alpiq kann sie frühestens nach 5,5 Jahren zurückzahlen. Im April hatten die Schweizer Hauptaktionäre bereits ein Hybriddarlehen von 366,5 Mio. Fr. gezeichnet.

Nach zwei Jahren mit einem Milliardenverlust hatte Alpiq angekündigt, sich frische Mittel von 800 Mio. bis 1 Mrd. Fr. besorgen zu wollen. Die Aufnahme von nun insgesamt mehr als einer Milliarde sei ein grosser Erfolg, erklärte Konzernchefin Jasmin Staiblin in einer Mitteilung.

Die erfolgreiche Platzierung zeige das starke Interesse und das Vertrauen der Investoren in Alpiq, ergänzte Finanzchef Patrick Mariller. Alpiq leidet unter Abschreibern wegen des Atomausstiegs und stark gefallenen europäischen Strompreisen.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS