Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Ambri-Piotta gewinnt das mögliche Playout-Duell gegen Kloten mit 5:3 und erhöht sein Saisonhoch auf vier Siege in Serie.

Mit zwei Toren in der letzten Minute durch Lukas Lhotak und Doppeltorschütze Matt D'Agostini kamen die Leventiner doch noch zum verdienten Dreipunkte-Gewinn. Für Kloten trafen mit Roman Schlagenhauf (Torschütze zum 2:1) und Daniele Grassi, der das 3:3 erzielte (43.), zwei Spieler mit Vergangenheit in Ambri.

Ambri ging bereits nach 21 Sekunden durch Nick Plastino in Führung. Die Tessiner verpassten in der Folge aber eine deutlichere Führung. Die Torumrandung oder Klotens Goalie Luca Boltshauser, der unter anderem einen Penalty von Dominic Zwerger parierte, verhinderten einen weiteren Torerfolg der Gastgeber.

Das Geschehen kippte vorübergehend im Mitteldrittel, als Ambris tschechischer Olympia-Teilnehmer Dominik Kubalik wegen eines Checks gegen den Kopf von Matthias Bieber einen Restausschluss kassierte. Kloten glich im Powerplay aus und ging kurz darauf erstmals in Führung.

Am Ende feierte Ambri aber den fünften Sieg in Folge gegen seinen möglichen Playout-Gegner. Eine solche Serie haben die Leventiner gegen die Zürcher Unterländer letztmals 2004 geschafft. Zudem reduzierten die Tessiner den Rückstand auf den Zehnten Lausanne auf sechs Punkte. Der 10. Rang nach der Abstiegsrunde bedeutet Ligaerhalt.

Telegramm:

Ambri-Piotta - Kloten 5:3 (1:0, 1:2, 3:1)

2518 Zuschauer. - SR Stricker/Urban, Castelli/Obwegeser. - Tore: 1. (0:21) Plastino (Zgraggen, Kostner) 1:0. 31. Bozon (Abbott, Sallinen/Ausschluss Kubalik) 1:1. 36. Schlagenhauf (Santala, Praplan/Ausschluss Kostner) 1:2. 37. D'Agostini (Emmerton, Kostner/Ausschluss Marchon) 2:2. 41. (40:40) Emmerton (D'Agostini, Pinana) 3:2. 43. Grassi (Bader) 3:3. 60. (59:14) Lhotak (Zwerger) 4:3. 60. (59:40) D'Agostini 5:3 (ins leere Tor). - Strafen: 2mal 2 plus 5 Minuten (Kubalik) plus Spieldauer (Kubalik) gegen Ambri-Piotta, 6mal 2 Minuten gegen Kloten. - PostFinance-Topskorer: Zwerger; Praplan.

Ambri-Piotta: Conz; Plastino, Zgraggen; Fora, Pinana; Ngoy, Jelovac; Collenberg; Trisconi, Kostner, Bianchi; D'Agostini, Emmerton, Zwerger; Lhotak, Müller, Kubalik; Guggisberg, Goi, Lauper; Incir.

Kloten: Boltshauser; Kparghai, Kellenberger; Bieber, Bäckman; Back, Ramholt; Stoop, Harlacher; Praplan, Santala, Hollenstein; Bozon, Sallinen, Abbott; Obrist, Trachsler, Marchon; Grassi, Schlagenhauf, Bader.

Bemerkungen: Ambri ohne Stucki und Berthon (beide verletzt), Taffe und Karhunen (überzählige Ausländer) sowie Monnet (überzählig), Kloten ohne Lemm, Bircher und Weber (alle verletzt) sowie Egli (krank) und Poulin (überzähliger Ausländer). - 13. Lattenschuss Ngoy. - 22. Boltshauser hält Penalty von Zwerger. - 28. Bieber verletzt ausgeschieden. - Kloten von 59:35 bis 59:40 ohne Torhüter.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS