Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Für den HC Ambri-Piotta wachsen im Moment die Bäume in den Himmel. Die Leventiner gewinnen mit 4:3 in Freiburg innerhalb von 24 Stunden auch das zweite Spitzenspiel.
Die wegweisenden Tore fielen Mitte des ersten Abschnitts. Paolo Duca brachte nach zehn Minuten Ambri in Führung. Und Fribourgs Ausgleichstreffer durch Antti Miettinen (12.) beantworteten die Gäste bloss zwölf Sekunden später mit dem neuerlichen Führungstor durch Alexandre Giroux, der solo auf Benjamin Conz losziehen konnte. Im Schlussabschnitt bauten Richard Park und nochmals Duca die Führung auf 4:1 aus. Beim ersten und dritten Gegentor hinterliess Fribourgs Goalie Benjamin Conz auf der Fanghandseite einen zwiespältigen Eindruck.
Erst in den letzten vier Minuten gelangen Gottéron noch zwei Tore zum 3:4. Es erstaunte, wie Ambris nicht unbedingt hochkarätig besetzte Hintermannschaft Fribourgs offensive Tänzer bis zur 57. Minute scheinbar mühelos in Schach hielt. Bei den Leventinern spielt auch keine Rolle, ob Nolan Schaefer (wie am Freitag gegen Davos) oder Sandro Zurkirchen (am Samstag in Freiburg) das Tor hütet. Der HC Ambri-Piotta gewann acht der letzten neun Spiele und kassierte dabei bloss zwölf Gegentore.
Fribourg - Ambri-Piotta 3:4 (1:2, 0:0, 2:2)
BCF. - 6700 Zuschauer (ausverkauft). - SR Björk/Eichmann (Sd/Sz), Abegglen/Wüst. - Tore: 10. Duca (Park, Chavaillaz) 0:1. 12. (11:49) Miettinen (Kwiatkowski, Dubé/Ausschluss Duca) 1:1. 13. (12:05) Giroux 1:2. 41. (40:19) Park (Nordlund) 1:3. 52. Duca (Fabian Lüthi, Pedretti) 1:4. 57. Sprunger (Benny Plüss) 2:4. 59. Monnet (Ausschluss El Assaoui) 3:4. - Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Fribourg, 5mal 2 Minuten gegen Ambri-Piotta. - PostFinance-Topskorer: Miettinen; Giroux.
Fribourg: Benjamin Conz; Loeffel, Kwiatkowski; Helbling, Birbaum; Ngoy, Schilt; Huguenin, Marc Abplanalp; Miettinen, Dubé, Benny Plüss; Mauldin, Pouliot, Lauper; Brügger, Ness, Mottet; Sprunger, Hasani, Monnet.
Ambri-Piotta: Zurkirchen; El Assaoui, Nordlund; Noreau, Chavaillaz; Trunz, Sidler; Julien Bonnet, Grieder; Pestoni, Park, Giroux; Reichert, Miéville, Steiner; Grassi, Schlagenhauf, Elias Bianchi; Duca, Fabian Lüthi, Pedretti.
Bemerkungen: Fribourg ohne Tristan Vauclair, Bykow und Jeannin, Ambri-Piotta ohne Gautschi, Dotti, Kobach und Williams (alle verletzt). - Timeouts: Fribourg (59:57); Ambri-Piotta (25.). - Lattenschuss Pouliot (27.).

SDA-ATS