Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Jonas Hiller feiert als einziger Schweizer in der NHL einen Sieg. Beim 3:2 nach Penaltyschiessen seiner Anaheim Ducks gegen Chicago zeigt Hiller 23 Paraden.
Zum dritten Mal in Folge musste Anaheim ins Penaltyschiessen, erstmals gewannen sie den Zusatzpunkt. Hiller vereitelte im Shootout zwei Abschlussversuche seiner Gegner und sorgte dafür, dass die Ducks erstmals seit dem 18. Oktober wieder ein Penaltyschiessen gewinnen konnten. In der Verlängerung hätte Saku Koivu die Partie beendet, wenn nicht der Schiedsrichter das Tor wegen Behinderung am Torhüter aberkannt hätte.
Mit dem Assist zum 1:0 nach sieben Minuten schien Sven Bärtschi zusammen mit Calgary den Weg zum dritten Sieg in Folge einzuschlagen. Doch ein Doppelschlag der Colorado Avalanche in der 39. Minute sorgte dafür, dass Calgary eine Heimniederlage einstecken musste.
Einen rabenschwarzen Abend zog auch Nino Niederreiter ein. Beim 0:4 der Minnesota Wild gegen Columbus stand der Schweizer bei drei Gegentoren auf dem Eis. Als überzähliger Spieler musste Damien Brunner zusehen, wie die New Jersey Devils gegen seinen Ex-Klub Detroit 1:3 unterlagen.

SDA-ATS