Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Eishockey - Die Anaheim Ducks benötigen noch einen Sieg, um sich den Titel in der Pacific Division zu sichern. Mit Jonas Hiller im Tor schlagen sie die Edmonton Oilers, 3:1.
Hiller wurde nach genau einer Minute durch Taylor Hall bezwungen. Danach hielt der Schweizer Goalie seinen Kasten aber rein und hielt 27 Schüsse. Cam Fowler glich zwei Sekunden vor der ersten Drittelspause aus, die weiteren Treffer für Anaheim erzielten Kyle Palmieri (40.) und Corey Perry (49.). Nicht zum Einsatz kam Luca Sbisa; der Verteidiger ist immer noch leicht verletzt.
Mit einem weiteren Auswärtssieg über Edmonton kann sich Anaheim in der Nacht auf Dienstag bereits den Divisions-Titel sichern. Zum siebten Mal in Folge dagegen verpassen die Oilers die Playoffs.
Ebenfalls nicht an den Playoffs teilnehmen werden Sven Bärtschi und die Calgary Flames. Dies, obwohl sie gegen die Minnesota Wild einen 4:1-Auswärtssieg feiern konnten. Bärtschi liess sich dabei einen Assistpunkt zum 2:1 gutschreiben.
NHL. Spiele aus der Nacht zum Montag: Edmonton Oilers - Anaheim Ducks (mit Hiller/27 Paraden, ohne Sbisa/verletzt) 1:3. Minnesota Wild - Calgary Flames (mit Bärtschi/1 Assist) 1:4. Tampa Bay Lightning - Carolina Hurricanes 2:3. San Jose Sharks - Columbus Blue Jackets 3:4. Boston Bruins - Florida Panthers 3:0. Colorado Avalanche - St. Louis Blues 5:3. Los Angeles Kings - Dallas Stars 4:3 n.V. New York Rangers - New Jersey Devils 4:1.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS