Navigation

Anderson nach Titelgewinn in Wien an den ATP-Finals

Dieser Inhalt wurde am 28. Oktober 2018 - 17:01 publiziert
(Keystone-SDA)

Kevin Anderson gewinnt das ATP-Turnier in Wien. Der Wimbledon-Finalist aus Südafrika bezwingt im Final den Japaner Kei Nishikori nach 1:55 Stunden 6:3, 7:6 (7:3).

Für den 32-jährigen Anderson bedeutete sein erster ATP-500-Titel auch die Qualifikation für die ATP-Finals in London.

Anderson sicherte sich das Preisgeld in der Höhe von 473'865 Euro brutto und leistete damit auch dem Österreicher Dominic Thiem Schützenhilfe, der Nishikori in den Viertelfinals unterlegen war. Denn Nishikori vergab durch die Niederlage im "Race to London" 200 zusätzliche Punkte.

Kommende Woche steht noch das hochdotierte Turnier in Paris-Bercy an.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Diskutieren Sie mit!

Mit einem SWI-Account erhalten Sie die Möglichkeit, Kommentare auf unserer Webseite sowie in der SWI plus App zu erfassen.

Login oder registrieren Sie sich hier.