Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Nach sieben Jahren als Paar haben sich die US-Schauspieler Angelina Jolie und Brad Pitt nun verlobt. Das bestätigte Pitts Managerin Cynthia Pett-Dante gegenüber der Nachrichtenagentur AP. Derzeit sei jedoch noch kein Hochzeitstermin festgesetzt.

Es könnte wohl auch noch etwas dauern, denn die Verlobung sei "ein Versprechen für die Zukunft", sagte Pett-Dante. Den Verlobungsring fertigte der bekannte Juwelier Robert Procop an, der immer wieder Schmuckstücke für Jolie entwirft. In einer Erklärung des Juweliers hiess es, Procop habe ein Jahr lang gemeinsam mit Brad Pitt an dem Ring gearbeitet.

"Brad hatte eine sehr genaue Vorstellung, wie dieser Ring aussehen sollte (...). Er wollte, dass er in jeder Hinsicht perfekt ist, und Robert hat einen Diamanten von wunderschöner Qualität gefunden und ihn so geschliffen, dass Form und Grösse zu Angelinas Hand passen."

Sieben Jahre, sechs Kinder

Der 48-jährige Pitt und die 36-jährige Jolie lernten sich bei den Dreharbeiten zum Film "Mr & Mrs Smith" kennen, seit 2005 sind sie ein Paar. Sie haben sechs Kinder, drei von ihnen sind adoptiert.

Seit Monaten war über eine Verlobung des Glamour-Paares spekuliert worden - beide hatten in Interviews immer wieder bekräftigt, heiraten zu wollen. Als Grund nannten sie auch, dass sich ihre Kinder eine Hochzeit wünschten.

Nicht das erste Mal

Jolie war zuvor kurzzeitig mit dem Schauspieler, Regisseur und Sänger Billy Bob Thornton verheiratet. Die Ehe wurde 2003 geschieden. Ausserdem war sie davor bis 1999 mit dem britischen Schauspieler Jonny Lee Miller verheiratet. Die Ehe zwischen Pitt und der Schauspielerin Jennifer Aniston wurde 2005 nach fünf Ehejahren geschieden.

Jolie gewann 1999 den Oscar als beste Nebendarstellerin für ihre Rolle in "Girl, Interrupted" (deutscher Titel: "Durchgeknallt"). Pitt war jüngst für einen Oscar für seine Rolle in dem im vergangenen Jahr erschienenen Film "Moneyball" (deutscher Titel: "Die Kunst zu gewinnen - Moneyball") nominiert.

SDA-ATS