Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Mexiko-Stadt - Die finanziell angeschlagene Fluggesellschaft Mexicana wird ab heute Mittag (19 Uhr MESZ) ihren Flugbetrieb aussetzen. Sämtliche Flüge würden "auf unbestimmte Zeit" gestrichen, teilte das mexikanische Verkehrsministerium mit.
Die Gesellschaft habe erklärt, dass sie sich in einer "schweren finanziellen Schieflage" befinde und es bislang nicht gelungen sei, Vereinbarungen zu treffen, um den Betrieb aufrecht zu erhalten. Auch die Flüge der Tochtergesellschaften Mexicana Click und Mexicana Link seien von den Streichungen betroffen.
Die 1921 gegründete Fluggesellschaft Mexicana steckt infolge der weltweiten Krise der Luftfahrtbranche und wegen der Schweinegrippe-Epidemie im vergangenen Jahr in Mexiko in massiven wirtschaftlichen Schwierigkeiten.
Weil dazu auch die hohen Lohnkosten beitrugen, bemühte sich Mexicana zunächst, mit den Piloten und den Flugbegleitern Lohnkürzungen um bis zu 41 Prozent zu vereinbaren. Auch umfangreiche Stellenstreichungen waren geplant.
Allerdings wehrten sich die Gewerkschaften gegen die Kürzungspläne, weil sie Missmanagement für die Probleme verantwortlich machten.
Anfang August war der Fluggesellschaft von einem Gericht Gläubigerschutz gewährt worden, was einen vorübergehenden Zahlungsaufschub bedeutete. Das in seiner langen Geschichte schon mehrfach verstaatlichte Unternehmen wurde 2005 von der Hotel-Gruppe Posadas gekauft.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS