Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

EM 2012 - Der ehemalige tschechoslowakische Nationalspieler Antonin Panenka ist der Erfinder des in die Tormitte gelupften Penaltys; und stolz, dass seine Strafstossversion immer noch Nachahmer findet.
Am Sonntag hatte Italiens Andrea Pirlo gegen England in Panenka-Manier den englischen Torwart Joe Hart düpiert. "Wenn einer einen Elfmeter in die Mitte schiesst, sagen alle: Panenka-Penalty. Ich bin sehr stolz und sehr zufrieden, dass meine Idee nicht gestorben ist", sagte der 63-Jährige im Interview der Süddeutschen Zeitung.
Das Viertelfinalduell der Azzurri gegen die "Three Lions" sah Panenka "bei mir um die Ecke, in einem Gasthaus. Mit 20, 30 Leuten. Und als Pirlo seinen Elfmeter verwandelt hatte, drehten sich alle um und jubelten. Panenka! Dein Penalty! Das war sehr schön", verriet er. Panenka hatte beim CSSR-EM-Triumph 1976 in Belgrad gegen Deutschland Nationaltorwart Sepp Maier verladen.
Er erklärte, dass er nur einen seiner Kunstschüsse verschossen habe. "Von 30. Eine Erfolgsquote von 99,9 Prozent. Super, oder?", sagte Panenka mathematisch nicht ganz korrekt. Seiner Meinung nach bleiben 95 Prozent der Torhüter stehen. Es sei entscheidend, dass man genau beobachte, was der Keeper mache: "Die Schwierigkeit liegt darin, dass man alles so trainieren und machen muss, als ob man eine Ecke anvisiert: Anlauf, Blick, Ausholbewegung, alles. Nur so stellt man den richtigen Augenblick her, um in die Mitte zu schiessen."

SDA-ATS