Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Aussenwerbegruppe APG hat ihren Umsatz 2015 um 0,6 Prozent auf 313 Millionen Franken gesteigert. Dabei legte das Inlandgeschäft zu, im Ausland gab es einen markanten Rückgang. Unter dem Strich blieben 52,3 Millionen Franken, 3 Prozent mehr als im Vorjahr.

In der Schweiz stieg der Umsatz um 1,3 Prozent auf 302,3 Millionen Franken, wie das Unternehmen am Donnerstag mitteilte. Im viel kleineren Auslandgeschäft brachen die Verkaufserlöse hingegen um 15,6 Prozent ein, so dass diese Sparte noch 10,8 Millionen Franken zum Umsatz beisteuerte. Hier ist APG nur noch in Serbien tätig.

Der Gewinn vor Zinsen und Steuern stieg um 2,8 Prozent auf 68,1 Millionen Franken. Die EBIT-Marge erreichte damit 21,5 Prozent. APG führt das auf Prozessoptimierungen und nachhaltige Kostensenkungen zurück. Den Aktionären soll eine Dividende von 11,50 Franken und eine Sonderdividende in gleicher Höhe zufliessen.

Im weiteren gab APG am Donnerstag die vollständige Übernahme der AlpenPlakat AG bekannt. Der Schritt erfolgte am Mittwoch. AlpenPlakat verfügt über 550 Plakatstellen in der Innerschweiz sowie in den Kantonen Zürich, Aargau und Solothurn. Die Firma wird nicht in die APG integriert. Ihr Geschäft läuft wie bisher und mit denselben Mitarbeitern weiter.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS