Navigation

Apple verschiebt internationalen Verkaufsstart für iPad

Dieser Inhalt wurde am 14. April 2010 - 15:51 publiziert
(Keystone-SDA)

Bangalore - Der US-Computerhersteller Apple bringt das iPad ausserhalb den USA einen Monat später als geplant auf den Markt. Grund sei die grosse Nachfrage nach dem Tablet-Computer in den USA, teilte Apple mit.
In der ersten Woche seien dort mehr als 500'000 Stück ausgeliefert worden. Das Interesse sei damit deutlich grösser gewesen als prognostiziert.
Das iPad, das die Brücke zwischen Smartphones und Laptops schlagen soll, ist in den USA seit dem Osterwochenende im Verkauf. Eigentlich sollte das Gerät wenige Wochen nach dem US-Start auch in Europa erhältlich sein.
Die internationalen Preise für das iPad will Apple nun am 10. Mai festlegen. Ab dann könne der Tablet-Computer auch online vorbestellt werden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?