Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Angesichts der zahlreichen gewaltsamen Konflikte in der Region hat die Arabische Liga die Gründung einer gemeinsamen militärischen Eingreiftruppe beschlossen. Die Streitmacht soll gegen extremistische Gefahren vorgehen.

Die Staats- und Regierungschefs hätten sich auf "Prinzipien" für die Einheit geeinigt, sagte der ägyptische Präsident Abdel Fattah al-Sisi am Sonntag bei einem Gipfeltreffen im Badeort Scharm el Scheich. Details sollten im April gemeinsam mit militärischen Entscheidungsträgern ausgearbeitet werden.

Das Gipfeltreffen der arabischen Staatsoberhäupter stand unter dem Eindruck des Bürgerkrieges im Jemen. Erst am Donnerstag startete dort eine von Saudi-Arabien angeführte Militärkoalition aus rund zehn Staaten Luftangriffe auf die schiitischen Huthi-Rebellen, die nach Einschätzung des sunnitischen Königshauses in Riad vom Iran unterstützt werden. Saudi-Arabien und der Iran beanspruchen beide eine Führungsrolle in der Region.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS