Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Arbeitslosenquote in der Schweiz ist im November auf 3,2 Prozent gestiegen. Im Oktober lag sie noch bei 3,1 Prozent. Die Zahl der Arbeitslosen stieg um 4155.

Damit waren Ende November insgesamt 136'552 Personen bei den Regionalen Arbeitsvermittlungszentren (RAV) registriert. Dies teilte das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Dienstag mit.

Verglichen mit dem Vorjahresmonat reduzierte sich die Zahl der Arbeitslosen um 2521 Personen. Die Arbeitslosenquote stagnierte im Vorjahresvergleich bei 3,2 Prozent.

Die Jugendarbeitslosigkeit blieb verglichen mit dem Oktober unverändert. Der Anteil der als arbeitslos gemeldeten 15- bis 24-Jährigen lag weiterhin bei 3,3 Prozent. Bei der Altersgruppe der 50-Jährigen und Älteren betrug die Arbeitslosenquote im November 2,7 Prozent. Dies entspricht ebenfalls dem Vormonatswert.

Die Mehrheit der Betroffenen ist seit weniger als einem halben Jahr arbeitslos gemeldet. 63,5 Prozent beträgt ihr Anteil an allen Arbeitslosen.

20,9 Prozent sind seit sieben bis zwölf Monaten bei einem RAV registriert. Der Anteil der Langzeitarbeitslosen, die seit mehr als einem Jahr bei einem RAV registriert sind, beträgt 15,6 Prozent.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


Wahlen Schweiz 2019

Vier Personen an einem Gerät auf dem Fitness-Parcours im Wald

Schweizer Parlamentswahlen 2019: Sorge ums Klima stösst Grüne in die Favoritenrolle.
> Mehr erfahren.

Wahlen Schweiz 2019

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS