Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Die Schweizer Armee hat für knapp sieben Millionen Franken 2800 neue Fahrräder bestellt. Sie sollen wesentlich leichter sein als die zurzeit im Einsatz stehenden Modelle.

Den Zuschlag für den Auftrag hat sich die Simpel GmbH mit Sitz in Maschwanden ZH gesichert. Gründer Philip Douglas bestätigte auf Anfrage eine entsprechende Meldung der "NZZ am Sonntag".

Der Vertrag zwischen dem Hersteller und der Armee werde in den nächsten Tagen unterzeichnet, sagte Douglas. Dieser beinhalte zudem eine Option auf 1300 zusätzliche Fahrräder. Die Simpel GmbH ist während der nächsten zehn Jahre für den Unterhalt der Velos zuständig.

Mit dem Ende der Fahrrad-Infanterie im Jahr 2003 hat sich das Anforderungsprofil geändert. Das Rad sei leichter als das gegenwärtige Modell und verfüge über eine 8-Gang-Schaltung, sagte Douglas. Über das genaue Gewicht schwieg sich der Hersteller noch aus.

SDA-ATS