Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Armenien sorgt in der Gruppe B innerhalb von drei Monaten für die zweite grosse Überraschung. Nach dem 4:0 in Dänemark im Juni setzen sich die Armenier auch in Tschechien mit 2:1 durch.
Italien baute derweil seinen Vorsprung an der Spitze weiter aus. Die "Squadra Azzurra" gewann trotz der Absenz einiger Leistungsträger wie Mario Balotelli das Spitzenspiel in Palermo gegen Bulgarien 1:0. In der 38. Minute gelang Alberto Gilardino der entscheidende Treffer. Mit sieben Punkten Vorsprung auf den ersten Verfolger ist der vierfachen Weltmeister die Qualifikation für Brasilien nicht mehr zu nehmen.
Hinter dem souveränen Leader kam es zum grossen Zusammenschluss. Bulgarien (10 Punkte), Tschechien, Armenien und Dänemark (alle 9) kämpfen um Platz zwei. Dass Armenien vorne mitmischt, ist die grosse Überraschung. Nach dem 4:0 in Dänemark im Juni setzten sich die Armenier auch in Tschechien dank einem Tor in der 92. Minute mit 2:1 durch.
Der Höhenflug der ehemaligen Sowjet-Republik ist umso überraschender, als sie vier Tage vor dem Coup in Dänemark den vermeintlichen Tiefpunkt erreicht hatte - mit einer 0:1-Heimniederlage gegen Malta. Nun kann das von Dortmunds Henrich Mchitarjan angeführte Team sogar von der WM-Qualifikation träumen.
Tschechien - Armenien 1:2 (0:1). - Tore: 31. Mkrtschjan 0:1. 70. Rosicky 1:1. 92. Ghasarjan 1:2.
Malta - Dänemark 1:2 (1:1). - Tore: 2. Andreasen 0:1. 38. Failla 1:1. 52. Camilleri (Eigentor) 1:2.
Italien - Bulgarien 1:0 (1:0). - Tor: 38. Gilardino 1:0.
Italien: Buffon; Abate (80. Maggio), Bonucci, Chiellini, Antonelli (62. Astori); De Rossi, Pirlo, Thiago Motta; Candreva, Insigne (64. Giaccherini); Gilardino.
Bemerkungen: Italien ohne Balotelli, Montolivo und Osvaldo (alle gesperrt).
Rangliste: 1. Italien 7/17. 2. Bulgarien 7/10. 3. Tschechien 7/9. 4. Armenien 7/9. 5. Dänemark 7/9. 6. Malta 7/3.

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

SDA-ATS