Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Arsenal beendet in der 30. Runde der Premier League eine drei Spiele währende Niederlagenserie. Die Gunners bezwingen Watford letztlich deutlich 3:0.

Im Rennen um die Champions-League-Plätze ist Arsenal längst ins Hintertreffen geraten. Der Rückstand auf den 4. Rang beträgt zwölf Punkte. Aktuell geht es für die Mannschaft mit dem Schweizer Mittelfeldstrategen Granit Xhaka darum, den 6. Platz zu verteidigen, der zur Teilnahme an der Europa-League-Qualifikation berechtigt.

Bei Tottenham (0:1), gegen Leader Manchester City (0:3) und in Brighton (1:2) hatte Arsenal zuletzt drei Niederlagen in Serie kassiert. Von den letzten sieben Partien gingen fünf verloren, die weiteren jeweils auswärts gegen Bournemouth und gegen das damalige Schlusslicht Swansea.

Im Vergleich zum 2:0-Auswärtssieg in der Europa League gegen Milan am Donnerstag änderte Trainer Arsène Wenger das Team auf sieben Positionen und gewährte einigen Ersatzleuten einen Einsatz. Granit Xhaka war einer von vier Spielern, die erneut von Beginn weg spielten. Zwei von den Neuen in der Startformation, Shkodran Mustafi und Pierre-Emerick Aubameyang, schossen die ersten beiden Tore von Arsenal.

Trotz des letztlich klaren Resultates hatte Arsenal durchaus einige heikle Momente zu überstehen. Kurz vor der Pause musste Torhüter Petr Cech, der zum 200. Mal in der Premier League ohne Gegentor blieb, zweimal in extremis den Ausgleich verhindern. Und nach 62 Minuten und beim Stande von 2:0 wehrte der Keeper aus Tschechien einen Foulpenalty von Troy Deeney ab.

Liverpool bezahlte für die 1:2-Niederlage am Samstag bei Manchester United teuer. Nicht nur wuchs der Rückstand auf den 2. Rang auf fünf Punkte an. Die Reds wurden am Sonntag auch von Tottenham überholt. Die Spurs setzten sich in Bournemouth unter anderem dank einer Doublette des formstarken Südkoreaners Son Heung-Min (sieben Tore in den letzten vier Pflichtspielen) 4:1 durch und sind neu Dritter. Allerdings schied Tottenhams Topskorer Harry Kane nach etwas mehr als einer halben Stunde verletzt aus, nachdem er beim Zusammenprall mit Bournemouths Keeper Asmir Begovic mit den Fuss abgeknickt war.

Premier League. 30. Runde vom Sonntag:

Arsenal - Watford 3:0 (1:0). - 59'131 Zuschauer. - Tore: 8. Mustafi 1:0. 59. Aubameyang 2:0. 77. Mchitarjan 3:0. - Bemerkung: Arsenal mit Xhaka. 62. Cech (Arsenal) wehrt Foulpenalty von Deeney ab.

Bournemouth - Tottenham Hotspur 1:4 (1:1). - Tore: 7. Stanislas 1:0. 35. Alli 1:1. 62. Son 1:2. 87. Son 1:3. 91. Aurier 1:4.

Rangliste: 1. Manchester City 29/78. 2. Manchester United 30/65. 3. Tottenham Hotspur 30/61. 4. Liverpool 30/60. 5. Chelsea 30/56. 6. Arsenal 30/48. 7. Burnley 30/43. 8. Leicester City 30/40. 9. Everton 30/37. 10. Watford 30/36. 11. Brighton & Hove Albion 30/34. 12. Bournemouth 30/33. 13. Newcastle United 30/32. 14. Swansea City 30/31. 15. Huddersfield Town 30/31. 16. West Ham United 30/30. 17. Southampton 30/28. 18. Stoke City 29/27. 19. Crystal Palace 30/27. 20. West Bromwich Albion 30/20.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.









The citizens' meeting

The citizens' meeting

1968 in der Schweiz

SDA-ATS