Navigation

Asylbewerber geht in Gelterkinden mit Messer auf Landsmann los

Dieser Inhalt wurde am 25. Dezember 2009 - 13:16 publiziert
(Keystone-SDA)

Gelterkinden BL - Bei einem Streit zwischen zwei Eritreern in einer Asylbewerberunterkunft in Gelterkinden BL hat am Donnerstag ein 30-jähriger Mann mit einem Messer auf einen 28-jährigen Landsmann eingestochen. Der Täter sitzt in Untersuchungshaft.
Zur tätlichen Auseinandersetzung kam es gegen 9.50 Uhr, wie die Polizei mitteilte. Weshalb die beiden zunächst mit den Fäusten aufeinander los gingen, ist nicht restlos geklärt. Schliesslich stach der 30-jährige Asylbewerber dem Jüngeren mehrfach ein Messer in den Rücken. Der Verletzte wurde in Spitalpflege gebracht. Gegen den Angreifer ist ein Strafverfahren eröffnet worden.

Dieser Artikel wurde automatisch aus unserem alten Redaktionssystem auf unsere neue Webseite importiert. Falls Sie auf Darstellungsfehler stossen, bitten wir um Verständnis und einen Hinweis: community-feedback@swissinfo.ch

Diesen Artikel teilen

Passwort ändern

Soll das Profil wirklich gelöscht werden?