Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Fussball - Vom Ausrutscher des FC Barcelona am Samstag profitiert Verfolger Atletico Madrid. Die Madrilenen schlagen zuhause Levante 2:0 und verkürzen den Rückstand auf den Leader auf acht Punkte.
Für das Team von Diego Simeone, das schon früh den verletzten Stürmer Falcao ersetzen musste, war es der zwölfte Heimsieg in der Meisterschaft in Serie, womit es den mehr als 70 Jahre alten Klubrekord egalisierte. Atletico hat alle 17 Pflichtspiele in dieser Saison im Vicente Calderon gewonnen, in den letzten zehn Heimspielen kassierten die Madrilenen keinen Gegentreffer.
Nach zuletzt wenig überzeugenden Auftritten gelang Real Madrid beim Gastspiel in Valencia ein Befreiungsschlag. Das Team von José Mourinho gewann das Duell der beiden Champions-League-Achtelfinalisten 5:0. Bereits zur Pause hatte im Mestalla das Schlussresultat festgestanden, vier Tore fielen dabei innerhalb von elf Minuten vor der Pause. Cristiano Ronaldo schoss wie Angel Di Maria zwei Tore für den Meister und bereitete das 2:0 vor. In der Torschützenliste zog der Portugiese damit mit dem Kolumbianer Falcao (je 18 Treffer) gleich.
Die Resultate der 20. Runde. Am Samstag: Granada - Rayo Vallecano 2:0. Real Sociedad - FC Barcelona 3:2. Getafe - FC Sevilla 1:1. Malaga - Celta Vigo 1:1. - Am Sonntag: Osasuna - La Coruña 2:1. Valladolid - Saragossa 2:0. Atletico Madrid - Levante 2:0. Valencia - Real Madrid 0:5.
Rangliste: 1. FC Barcelona 55. 2. Atletico Madrid 47. 3. Real Madrid 40. 4. Betis Sevilla 34. 5. Malaga 32. 6. Rayo Vallecano 31. 7. Valencia 30. 8. Levante 30. 9. Real Sociedad 29. 10. Valladolid 28. 11. Getafe 26. 12. FC Sevilla 23. 13. Saragossa 22. 14. Athletic Bilbao 21. 15. Espanyol Barcelona 21. 16. Granada 20. 17. Celta Vigo 19. 18. Osasuna 18. 19. Mallorca 17. 20. La Coruña 16.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.

swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

SDA-ATS