Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

ATP Rom - Rafael Nadal und David Ferrer bestreiten am Samstag den ersten Halbfinal am Masters-1000-Turnier in Rom. Nadal siegte gegen Tomas Berdych ebenso in zwei Sätzen wie Ferrer gegen Richard Gasquet.
Gut zwei Stunden brauchte Nadal, bis seine siebte Halbfinal-Qualifikation bei der achten Teilnahme am Turnier im Foro Italico feststand. Mit 6:4, 7:5 setzte sich der Weltranglisten-Dritte gegen Berdych im Viertelfinal durch und zog damit ohne Satzverlust in die Runde der letzten vier ein. Berdych hatten sich in der bislang besten Partie der Woche im zweiten Satz allerdings mehrere Gelegenheiten geboten, Nadal stärker in Bedrängnis zu bringen. Beim Stand von 4:2 hatte der Tscheche bei eigenem Aufschlag drei Spielbälle zum 5:2, die er aber nicht zu nutzen vermochte.
Im ersten Viertelfinal des Tages zwischen Ferrer und Gasquet fiel die Vorentscheidung im Tiebreak des ersten Satzes, das der Spanier mit 7:4 für sich entschied. Im zweiten Durchgang schwanden beim Franzosen die Kräfte, nachdem er am Vortag Andy Murray in knapp drei Stunden niedergerungen hatte.
Damit kommt es im Halbfinal zur Neuauflage des Finals von Rom von 2010, den Nadal damals in zwei Sätzen für sich entschieden hatte. Das letzte Aufeinandertreffen der beiden Davis-Cup-Kollegen fand vor drei Wochen in Barcelona ebenfalls im Rahmen eines Finals statt. Diese Partie gewann Nadal, nachdem er im ersten Satz fünf Satzbälle Ferrers abgewehrt hatte.
Im zweiten Halbfinal könnte es zum Duell zwischen Roger Federer und Novak Djokovic kommen. Der Weltranglisten-Erste aus Belgrad siegte gegen Jo-Wilfried Tsonga 7:5, 6:1 und glich damit im Head-to-Head gegen den Franzosen zum 5:5 aus. Federer spielt seinen Viertelfinal gegen den Südtiroler Andreas Seppi in der "Night Session".

SDA-ATS