Externer Inhalt

Den folgenden Inhalt übernehmen wir von externen Partnern. Wir können nicht garantieren, dass dieser Inhalt barrierefrei dargestellt wird.

Volleyball - Die Schweizer Volleyballerinnen blieben auch im dritten Länderspiel in Montreux ohne Siegchance. Gegen Deutschland verloren sie wie bereits gegen die USA und Italien mit 0:3.
Zwei Sätze lang (16:25, 22:25) spielten die jungen Schweizerinnen gegen das Team des EM-Mitorganisators von 2013 ganz ordentlich mit, im letzten Durchgang (9:25) war die Luft draussen. Die anstrengende Woche mit den drei Spielen gegen Weltklasse-Gegner hatte ihre Spuren hinterlassen.
Trotz der schlechtesten Leistung in dieser Woche hielt sich die Ernüchterung auf Schweizer Seite in Grenzen. Es sei im Hinblick auf die Heim-EM in zwei Jahren eine lehrreiche Woche gewesen, bilanzierten die Schweizerinnen nach der Partie gegen die Weltnummer 10 unisono.
Zurück bleibt die Erkenntnis, dass die Schweizerinnen noch viel zu tun haben, wenn sie 2013 mit den besten Teams Europas mithalten wollen. Mit Ausnahme von Captain Mandy Wigger (und den Liberos) kann das Schweizer Nationalteam derzeit (noch) keine Spielerin von internationalem Format vorweisen.
Im Rahmenprogramm des "Volley Masters" in Montreux durfte die Schweiz, die erst vor einem Jahr mit dem ernsthaften Aufbau eines Nationalteams begonnen hatte, erstmals internationale Erfahrung gegen absolute Topgegner (drei Teams aus den Top Ten der Welt) sammeln.

Neuer Inhalt

Horizontal Line


swissinfo DE

Aufruf, der Facebook-Seite von swissinfo.ch beizutreten

Treten Sie unserer Facebook Seite auf Deutsch bei!

subscription form Deutsch

Aufruf, den Newsletter von swissinfo.ch zu abonnieren

Melden Sie sich für unseren Newsletter an und Sie erhalten die Top-Geschichten von swissinfo.ch direkt in Ihre Mailbox.










SDA-ATS